[Anime] Eden of the East

Am 22. November des Jahres 2010 treffen zehn Langstreckenraketen das japanische Festland. Dieser, später als der „Sorglose Montag“ in die Geschichte eingehende und vorher noch nie da gewesene, terroristische Akt der Zerstörung, sollte bald vergessen werden. Denn scheinbar kostete dieser keine Opfer unter der Bevölkerung. Drei Monate später...

Saki Morimi ist eine junge Frau, welche sich zurzeit auf der Abschlussreise in den Vereinigten Staaten von Amerika befindet. Vor dem Weißen Haus in Washington DC stehend, ereilt sie plötzlich Ärger, vor dem sie nur dank dem unerwarteten Eingreifen eines ihrer Landsmänner bewahrt wird. Der Mann, der sich ihr als Akira Takizawa vorstellt, ist für sie ein Mysterium. Er scheint sein Gedächtnis verloren zu haben und ist obendrein, bis auf die Waffe in der einen und das Handy in der anderen Hand, splitterfasernackt. Noch verdächtiger ist der Betrag, der sich auf dem Handy befindet: 8,2 Milliarden Yen in digitaler Währung.




Movie 1: Der König von Eden

Etwa ein halbes Jahr ist vergangen seit dem zweiten Raketenangriff auf Japan. Dank der Unterstützung von Akira Takizawa ist Eden mittlerweile ein erfolgreiches Projekt, das die Gründer nutzen, um die Aktionen der verbliebenen Seleção zu verfolgen. Juiz arbeitet nach wie vor daran, Akiras letzten Auftrag umzusetzen, dieser selbst jedoch ist seit dem Angriff verschwunden.

Immer wieder hat Sake Morimi nach Akira gesucht, der ihr auf seinem Seleção-Mobiltelefon eine letzte Nachricht hinterlassen hatte: „Ich warte an dem Ort, an dem unsere Reise begann.“ Sie kann nicht ahnen, dass sie mittlerweile selber von den übrigen Seleção beobachtet wird, die ebenfalls auf der Suche nach Akira sind… 







Movie 2: Das verlorene Paradies

Eine Geschichte über politische Intrigen, die mit diesem Film sein Ende findet. Saki und seine Mitstreiter der "Eden of the East" werden wegen angeblichem Terrorismus verfolgt und während man mehr über die mysteriöse Person Mr.Outside erfährt, versuchen sich die noch verbliebenen Selecao gegenseitig zu überlisten. Takizawas Erinnerungen kehren wieder, wodurch man dessen Identität und seine Verbindung zu einem ehemaligen Ministerpräsidenten kennenlernt. Außerdem wird gezeigt, was aus seinem Wunsch, König von Eden zu werden, geworden ist.

(Quelle: aniSearch)








Heute mal ein Anime, der auch schon in Deutschland auf DVD erschienen ist. Ich sah den Anime das erste Mal bei einer Freundin, bei der ich zu Besuch war. Mir gefiel die Serie so sehr, dass ich sie mir selbst zulegen wolle. Allerdings war mir DVD-Box damals noch etwas zu teuer, weswegen ich es dann doch bleiben ließ. Letztes Jahr aber schenkte ich sie mir selbst zum Geburtstag und kaufte mir kurz darauf auch die beiden Filme.
Ich weiß nicht, wie das mit Filmen zu anderen Serien ist, da ich solche fast nie sehe. Aber die Filme Der König von Eden und Das verlorene Paradies erzählen die Geschichte von Eden of the East weiter und wenn man die ganze Story und auch alles verstehen will, dann sollte auch die Filme sehen.
Als die DVD damals bei mir ankam, habe ich sie in einer Nacht durchgesehen, was bei elf Folgen nicht sonderlich schwer ist. Ich denke, ich muss nicht sagen, dass ich diesen Anime wirklich sehr gerne habe.
Ich mochte die Story, die wirklich sehr interessant war, wie ich fand, und auch das Zeichenstil war ganz gut. Was mich am Ende ein bisschen gestört hat war, dass Saki und Akira sich nicht geküsst haben. Da hat sie ewig nach ihm gesucht und dann lässt sie ihn einfach gehen ohne ihn zu küssen. Wie dem auch sein. Wenn man auf die Mischung von Action, Comedy, Drama, Mystery und Romande steht, dann ist dieser Anime genau das richtige :3 Es ist ein Anime bei dem es sich auf jeden Fall lohnt, wenn man dort mal reinschaut.



Bis denne
euer Häschen
 

Kommentare:

  1. Ich habe einige Folgen gesehen, aber irgendwie war mir die "Liebesgeschichte" zu viel bzw. der weibliche Charakter. Davon abesehen: Super Thematik, total spannend und vor allem gut gemacht! <3 (Plane schon, ihn nochmal anzufangen :3)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Tu das *-*
      Ja, Saki war teilweise wirklich etwas meh

      Löschen